Themen von A-Z

Name des Begriffes: Kinderwahlrecht
Beschreibungen des Begriffes:

Kinderwahlrecht

Das Zukunftsforum Familie (ZFF) sieht im Wahlrecht und in der Änderung des Wahlrechtsalters ein Element unter mehreren, um die Teilhabe und aktive Partizipation von Kindern und Jugendlichen zu stärken.
Das Wahlrecht ist eines der zentralen Rechte von Bürgerinnen und Bürgern in einer Demokratie: Es ist Menschenrecht, politisches Grundrecht und Kern der Demokratie. Das Recht auf Beteiligung ist auch ein zentrales Element der UN Kinderrechtskonvention.
Das Zukunftsforum Familie spricht sich vor diesem Hintergrund für ein eigenständiges, persönliches Wahlrecht für Kinder und Jugendliche aus. Das Wahlrecht als Grundrecht steht prinzipiell jedem Mensch uneingeschränkt zu. Über die konkreten Modalitäten der Ausübung dieses Rechts kann aus unserer Sicht diskutiert werden. Wir sprechen uns daher auch nicht für eine bestimmte Altersgrenze oder ein bestimmtes Umsetzungsmodell eines Kinderwahlrechts aus. Dies ist Ergebnis gesellschaftlicher Entwicklungen (stärkere Subjektstellung des Kindes, früheres Heranreifen) und Gegenstand politischer Diskussion und Willensbildung.

Siehe auch Familienwahlrecht
Positionspapier Mehr Teilhabe für Familien und Kinder!

Zurück zur Liste