Newsletter www.zukunftsforum-familie.de

Sonder-Info zu den Aktivitäten des ZFF

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

als Zukunftsforum Familie liegen intensive und ereignisreiche Wochen hinter uns. Diese möchten wir gerne zum Anlass nehmen, Ihnen in einer Sonderausgabe unseres Newsletters über die Aktivitäten des ZFF zu berichten. Im neuen Jahr wird der Newsletter wieder in gewohnter Form erscheinen und zu aktuellen familienpolitischen  Meldungen aus Politik, Gesellschaft, Wissenschaft und Verbänden, dem ZFF sowie Veranstaltungshinweisen informieren.

Bis dahin wünschen wir Ihnen entspannte und fröhliche Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2017!

Eine interessante Lektüre wünscht Ihnen
Alexander Nöhring und das Team des ZFF-Infodiensts

Newsletter www.zukunftsforum-familie.de
ZFF News

AUS DEM ZFF

1. Vorstand wiedergewählt

 

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Zukunftsforum Familie e. V. (ZFF) wurde der siebenköpfige Vorstand heute im Amt bestätigt.

Gewählt wurden: Christiane Reckmann (Vorsitzende), Dieter Heinrich (Stellv. Vorsitzender), Birgit Merkel (Stellv. Vorsitzende), Wolfgang Stadler (Beisitzer), Anita Leese-Hehmke (Beisitzerin), Renate Drewke (Beisitzerin) und Inge Höcker (Beisitzerin).
Wir gratulieren den Gewählten und freuen uns auf eine weiterhin hervorragende Zusammenarbeit.

Zudem hat das ZFF ein neues familienpolitisches Grundlagenpapier beschlossen. Darin fordert der Verband, dass eine gute Politik für Familien die Vielfalt familiären Lebens im Blick haben muss. Das Papier wird im Frühjahr 2017 veröffentlicht.

 

Quelle: Pressemitteilung Zukunftsforum Familie e. V. vom 08.12.2016

2. Barbara König ist neue Staatssekretärin für Pflege und Gleichstellung in Berlin

Das Zukunfstsforum Familie e. V. (ZFF) gratuliert seiner ehemaligen Geschäftsführerin, Barbara König, zu ihrer Benennung als Berliner Staatssekretärin für Pflege und Gleichstellung. Barbara König war von 2005 bis 2015 Geschäftsführerin des ZFF und anschließend Geschäftsführerin des AWO-Landesverbands Berlin, bevor sie gestern Abend zur Staatssekretärin für Pflege und Gleichstellung im neuen Berliner Senat ernannt wurde. Wir gratulieren ihr herzlich und wünsche Ihr auch weiterhin alles Gute und viel Erfolg.

 

Quelle: Pressemitteilung Zukunftsforum Familie e. V. vom 09.12.2016

3. vorwärts: Die Kindergrundsicherung ist besser als ein Grundeinkommen für alle

Die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens für alle schafft nicht mehr Gerechtigkeit, sondern kann sogar soziale Errungenschaften gefährden. Das Zukunftsforum Familie e.V. (ZFF) streitet deshalb für die Einführung einer einkommensabhängigen Kindergrundsicherung, um Kinderarmut sinnvoll und sozial gerecht zu bekämpfen.

[...]

Der vollständige Artikel ist hier zu finden: http://www.vorwaerts.de/artikel/kindergrundsicherung-besser-grundeinkommen-alle.

 

Quelle: Alexander Nöhring, Berliner vorwärts Verlagsgesellschaft mbH vom 07.12.2016, gekürzt

4. Fachgespräch zum Familiennachzug: „Recht auf Familie muss für alle Menschen gelten!“

Gestern fand in Berlin ein Fachgespräch des Zukunftsforum Familie e. V. (ZFF) zum Familiennachzug statt, an dem Expert*innen aus der Wissenschaft, dem Recht und der sozialen Praxis teilnahmen. Ziel des Fachgesprächs war es, die Positionsbildung des Vorstands zu dem Thema zu diskutieren.

Die Vorsitzende des ZFF, Christiane Reckmann, resümiert: „Jeder Mensch, egal welcher Herkunft, hat ein Recht auf Familie. Dieses Recht aber tatsächlich leben zu können, gestaltet sich für einige Familien in der Realität deutlich schwieriger als für andere. Dazu gehören auch Familien, die durch Ländergrenzen getrennt sind, insbesondere Menschen mit Familienangehörigen, die in Nicht-EU Staaten leben. Parallel zu einer komplexen rechtlichen Gemengelage, wird das Thema des Familiennachzugs politisch zunehmend kontrovers diskutiert.“

Reckmann stellt abschließend fest: „Als Familienverband beobachten wir diese Entwicklungen mit großer Sorge und setzen uns dafür ein, Familienleben für alle Menschen möglich zu machen. Es muss endlich das Wohl der Familien in den Mittelpunkt der Debatte und politischen Entscheidungen gerückt werden, anstatt Angstszenarien zu entwerfen.“

Die Auseinandersetzung mit diesem Thema soll aber mit diesem Fachgespräch nicht enden. Anfang des neuen Jahres soll ein Positionspapier des ZFF zum Familiennachzug erscheinen, das die Forderungen des Familienverbands zu dem Thema zusammenfasst.

 

Quelle: Pressemitteilung Zukunftsforum Familie e. V. vom 09.12.2016

Hier können Sie den kompletten Newsletter ausdrucken - bitte her klicken.
(!) Sie werden auf eine andere Seite weitergeleitet. Um alle Inhalte drucken zu können benutzen Sie bitte dann das Drucksymbol im rechten, unteren Bereich der Seite.