ZFF-Info Nr. 12/2016, 20.09.2016

Unser zweiwöchentlich erscheinender Newsletter bietet Ihnen aktuelle familienpolitische Informationen aus Politik, Gesellschaft, Wissenschaft und Verbänden, Informationen aus dem ZFF sowie Veranstaltungshinweise. In unregelmäßigen Abständen kommentiert das ZFF ausgewählte Meldungen und ordnet sie ein. Zudem setzen wir immer wieder Schwerpunkte zu einzelnen Themenfeldern. Gerne können Sie das ZFF-Info auch zur Verbreitung Ihrer Termine und Aktivitäten nutzen.

 

Wenn Sie das "ZFF-Info" abonnieren möchten, nutzen Sie bitte das Anmeldeformular auf unserer Homepage oder senden Sie eine E-Mail an info@zukunftsforum-familie.de mit dem Betreff "ZFF-Info abonnieren". Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

 

Wir freuen uns über die Weiterleitung unseres Newsletters an Interessierte.

 

Eine interessante Lektüre wünscht Ihnen

das Team des ZFF-Infodiensts

Übersicht unserer Themen

SCHWERPUNKT I: Kinderarmut

SCHWERPUNKT II: Kinderfreibeträge/Kindergeld

NEUES AUS POLITIK, GESELLSCHAFT UND WISSENSCHAFT

INFOS AUS ANDEREN VERBÄNDEN

TERMINE UND VERANSTALTUNGEN

AUS DEM ZFF

AKTUELLES

Unsere Themen-Vorschau

Neues von ZFF

Aus Politik, Gesellschaft und Wissenschaft

10. BMFSFJ: Zukunftstag 2030

Am Donnerstag, dem 15.09.2016, hat Bundesfamilienministerin Schwesig den "Zukunftstag Familie 2030" mit einer Grundsatzrede über eine zukunftsorientierte Familienpolitik eröffnet.  "Familienpolitik muss zu den Lebenswirklichkeiten der Familien von heute passen und gute Rahmenbedingungen für sie und für die Familien von morgen setzen." sagte Ministerin Schwesig und dankte dem Kompetenzbüro Wirksame Familienpolitik für den "Zukunftsreport Familie 2030", der erstmals vorgestellt wurde.

Zum vollständigen Artikel auf der ZFF-Homepage

15. Bundestag: Korrekturen beim Mutterschutz angemahnt

Die geplante Ausweitung des Mutterschutzes stößt bei Arbeitnehmerverbänden trotz Änderungswünschen auf prinzipielle Zustimmung. Den Arbeitgeberverbänden geht der von Bundesfamilienministerin vorgelegte Gesetzentwurf zur Neuregelung des Mutterschutzrechtes (18/8963 (http://dip.bundestag.de/btd/18/089/1808963.pdf)) jedoch zu weit. Dies wurde in einer öffentlichen Anhörung des Familienausschusses über die Gesetzesvorlage am Montag deutlich.

Zum vollständigen Artikel auf der ZFF-Homepage



IMPRESSUM Herausgeber: Zukunftsforum Familie e. V. (ZFF)
Hinweis: Für die veröffentlichten Links und Inhalte Dritter übernehmen wir keine Haftung.
Weitere Informationen: www.zukunftsforum-familie.de

Freuen Sie sich auf aktuelle Neuigkeiten aus dem ZFF und werden Sie "Fan" unserer Facebook-Seite.

Verantwortlich: Dr. Bettina Rainer (Redaktion), Sebastian Jokisch (Layout/Verteiler)

Anschrift:
Zukunftsforum Familie e. V.
Markgrafenstraße 11
10969 Berlin

Tel.: 030 2592728-20
Fax: 030 2592728-60
Url: www.zukunftsforum-familie.de
E-Mail: info@zukunftsforum-familie.de
Möchten Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten, nutzen Sie bitte den folgenden Link zum Abmelden.