ZFF-Info Nr. 5/2017, 16.03.2017

Unser zweiwöchentlich erscheinender Newsletter bietet Ihnen aktuelle familienpolitische Informationen aus Politik, Gesellschaft, Wissenschaft und Verbänden, Informationen aus dem ZFF sowie Veranstaltungshinweise. In unregelmäßigen Abständen kommentiert das ZFF ausgewählte Meldungen und ordnet sie ein. Zudem setzen wir immer wieder Schwerpunkte zu einzelnen Themenfeldern. Gerne können Sie das ZFF-Info auch zur Verbreitung Ihrer Termine und Aktivitäten nutzen.

 

Wenn Sie das "ZFF-Info" abonnieren möchten, nutzen Sie bitte das Anmeldeformular auf unserer Homepage oder senden Sie eine E-Mail an info@zukunftsforum-familie.de mit dem Betreff "ZFF-Info abonnieren". Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

 

Wir freuen uns über die Weiterleitung unseres Newsletters an Interessierte.

 

Eine interessante Lektüre wünscht Ihnen

das Team des ZFF-Infodiensts

Unsere Themen-Vorschau

INFOS AUS ANDEREN VERBÄNDEN

INFOS AUS ANDEREN VERBÄNDEN

28. AWO: Arm und selber schuld? Nein!

Über die Definition von Armut und über Armutssymptome wird viel gesprochen. Aus Sicht der AWO ist es aber mindestens genauso wichtig die Ursachen - also die Gründe für Armut zu untersuchen. Das hat die  AWO getan und veröffentlicht  heute eine umfassende Analyse von institutionellen und strukturellen Armutsursachen mit dem Titel: „Selber schuld? Analyse der AWO von strukturellen und institutionellen Armutsursachen“. „Die Analyse von Armutsursachen zeigt klar, dass strukturelle und institutionelle Rahmenbedingungen Armut und soziale Ungleichheit verursachen und den sozialen Aufstieg verhindern. Es ist an der Zeit, das zu ändern“, erklärt der AWO Bundesvorsitzende Wolfgang Stadler.  Aus diesem Grund werden im Anschluss an die Analyse politische Schlussfolgerungen abgeleitet.

Zum vollständigen Artikel auf der ZFF-Homepage

TERMINE UND VERANSTALTUNGEN

Termine

36. ZFF & FES: Vorankündigung Fachtagung „Rechte Werte und Familie“

Familie spielt im Zusammenhang mit rechter Politik in doppelter Hinsicht eine zentrale Rolle: Zum einen bekennen sich rechte Bewegungen und Parteien immer lautstarker zu einem reaktionären Familienbild, zum anderen ist die Familie einer der wichtigsten Sozialisationsorte für die Herausbildung und Weitergabe von Werten.

Zum vollständigen Artikel auf der ZFF-Homepage

AUS DEM ZFF

ZFF News

43. Das ZFF auf dem 16. Kinder- und Jugendhilfetag (DJHT)

Das ZFF wird auch auf dem diesjährigen 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag (28. – 30. März 2017,  Düsseldorf) vertreten sein. Wir freuen uns auf ihren Besuch an unserem Stand Nr. E38 in der Halle 3 und stehen für Fragen und Gespräche rund um das Thema Familienpolitik gerne zur Verfügung!

Zum vollständigen Artikel auf der ZFF-Homepage

Übersicht unserer Themen

SCHWERPUNKT I: Internationaler Frauentag

SCHWERPUNKT II: Wechselmodell

NEUES AUS POLITIK, GESELLSCHAFT UND WISSENSCHAFT

INFOS AUS ANDEREN VERBÄNDEN

TERMINE UND VERANSTALTUNGEN

AUS DEM ZFF

AKTUELLES



IMPRESSUM
Herausgeber: Zukunftsforum Familie e. V. (ZFF)
Hinweis: Für die veröffentlichten Links und Inhalte Dritter übernehmen wir keine Haftung.
Weitere Informationen: www.zukunftsforum-familie.de

Freuen Sie sich auf aktuelle Neuigkeiten aus dem ZFF und werden Sie "Fan" unserer Facebook-Seite.

Verantwortlich: Nikola Schopp (Redaktion), Sebastian Jokisch (Layout/Verteiler)

Anschrift:
Zukunftsforum Familie e. V.
Markgrafenstraße 11
10969 Berlin

Tel.: 030 2592728-20
Fax: 030 2592728-60
Url: www.zukunftsforum-familie.de
E-Mail: info@zukunftsforum-familie.de
Möchten Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten, nutzen Sie bitte den folgenden Link zum Abmelden.